Moviepedia Wiki
 
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{ Film | Titel = Hannah Arendt - Ihr Denken veränderte die Welt | Poster = Hannah_Arendt.jpg | Originaltitel = | Regie …“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{ Film
 
{{ Film
| Titel = Marvel's The Avengers
+
| Titel = Hannah Arendt - Ihr Denken veränderte die Welt
| Poster = Marvels_The_Avengers_Poster.jpg
+
| Poster = Hannah_Arendt.jpg
| Originaltitel =
+
| Originaltitel =
| Regie = [[Joss Whedon]]
+
| Regie = [[Margarethe von Trotta]]
| Drehbuch = [[Joss Whedon]]
+
| Drehbuch = [[Pamela Katz]], Margarethe von Trotta
| Produktion = [[Kevin Feige]]
+
| Produktion = [[Bettina Brokemper]], [[Johannes Rexin]], [[Bady Minck]], [[Alexander Dumreicher-Ivanceanu]]
| Kamera = [[Seamus McGarvey]]
+
| Kamera = [[Caroline Champetier]]
| Musik = [[Alan Silvestri]]
+
| Musik = [[André Mergenthaler]]
| Schnitt = [[Jeffrey Ford]], [[Paul Rubell]]
+
| Schnitt = [[Bettina Böhler]]
| Produktionsland = USA
+
| Produktionsland = Deutschland, Luxemburg, Frankreich, Israel
| Sprache = englisch
+
| Sprache = Deutsch (teilweise Englisch und Hebräisch mit Unteriteln)
| Kinostart DE = 26. April 2012
+
| Erscheinungsjahr = 2012
| Länge = 143 min.
+
| Kinostart DE = 10. Jan. 2013
| Budget = 220.000.000 US-Dollar
+
| Länge = 113 Min.
  +
| Budget =
}}
 
  +
| Altersfreigabe = '''FSK:''' 6
'''Marvel's The Avengers''' ist ein US-amerikanischer Kinospielfilm aus dem Jahr 2012. Die Figuren stammen aus der Comic-Vorlage des Marvel Verlags.
 
  +
}}'''Hannah Arendt - Ihr Denken veränderte die Welt''' ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 2012. Er hatte am 11. September 2012 beim 37. [[Toronto International FFilm Festival]] seine Premiere und kam am 10. Januar 2013 in die deutschen Kinos.
   
==Handlung==
+
== Handlung ==
  +
[[Hannah Arendt]] ([[Barbara Sukowa]]) wird 1961 von dem Magazin ''The New Yorker'' beauftragt, in Jerusalem über den Gerichtsprozess über den Nazi-Verbrecher Adolf Eichmann zu berichten. Ihre Vorstellung auf ein Monster in Menschengestalt zu treffen wird jedoch enttäuscht, als sie Eichmann das erste Mal sieht: Die personifizierte Mittelmäßigkeit. Zurück in New York beschäftigt sie dieser Widerspruch sehr und sie stürzt sich in ihre Recherchen. Als am Februar 1963 ihre Artikelserie erscheint, schockiert sie mit dem Titel "Banalität des Bösen" die ganze Welt.
[[Nick Fury]] erforscht mit der geheimen Organisation [[S.H.I.E.L.D]] den "Tesserakt", einen würfelförmigen Artefakt, der als unbegrenzte Energiequelle einsetzbar zu sein scheint. Mit seinen Kollegen [[Maria Hill]], [[Clint Barton]] (alias [[Clint Barton|Hawkeye]]) und [[Dr. Selvig]] will Fury dieser Theorie auf den Grund gehen, doch er hat seine Rechnung ohne [[Thor]]s Stiefbruder [[Loki]] gemacht, der sich Zugang zur Forschungsstation verschafft und den Tesserakt in seine Gewalt bringt. Dabei unterzieht er Dr. Selvig und Hawkeye einer Gehirnwäsche und bringt sie damit auf seine Seite. Mithilfe seines treuen Mitarbeiters [[Phil Coulson]] beginnt Fury nun die [[Avengers]] zu rekrutieren. Er beginnt mit [[Natasha Romanoff]] (alias [[Natasha Romanoff|Black Widow]] ) und kann mit ihrer Überzeugungskraft sogar [[Bruce Banner]] ([[Bruce Banner|Hulk]]) ins Boot holen. Auch [[Tony Stark]] ([[Tony Stark|Iron Man]]) und [[Captain America|Steve Rogers]] ([[Captain America]]) lassen sich überreden, S.H.I.E.L.D für die Rettung der Erde im Kampf gegen Loki zur Seite zu stehen.
 
   
  +
== Besetzung ==
Die Helden versammeln sich auf dem "Helicarrier", einer Flug- und tarnfähigen Station der Geheimorganisation. Schon bald kann Loki bei einer Demonstration seiner Macht in Stuttgart ausgemacht werden und den Avengers fällt es nicht besonders schwer, ihn aufzuhalten und auf dem Helicarrier in Gefangenschaft zu nehmen. Kurz darauf taucht plötzlich [[Thor]] auf, der Loki wieder mit nach [[Asgard]] nehmen will. Iron Man und Captain America können das verhindern und Thor überzeugen, sich ihnen stattdessen anzuschließen.
 
  +
*[[Barbara Sukowa]] als [[Hannah Arendt (Figur)]]
 
  +
*[[Axel Milberg]] als [[Heinrich Blücher]]
Schon bald wird klar, dass Loki mit dem Tesserakt ein Portal öffnen wollte, zu welchem Zweck bleibt allerdings unklar. Nun sind mal wieder Black Widows Fähigkeiten gefordert, um herauszufinden, was Loki vor hat und wieso er sich so einfach hat fangen lassen. Natasha hat Erfolg. Es war von Anfang an Lokis Plan, auf den Helicarrier zu kommen, den [[Bruce Banner|Hulk]] zu entfesseln und die Helden damit buchstäblich in ihren Untergang zu stürzen. Leider hilft diese Erkenntnis nicht dabei, den Plan zu vereiteln. Loki kann die Avengers gegen Nick Fury aufbringen, indem er ihnen die Augen für S.H.I.E.L.D.S wahre Absichten mit dem Tesserakt öffnet. Es ging ihnen nicht nur um Energie, sondern vor allem um die Herstellung von starken Waffen, um sich für eine mögliche Invasion durch Aliens zu wappnen. [[Clint Barton|Hawkeye]] und ein paar Helfer haben sich währenddessen Zugang zu dem Luftschiff verschafft und als Bruce durch den Streit die Beherrschung verliert und sich tatsächlich in den [[Bruce Banner|Hulkverwandelt]], bricht auf dem Schiff das totale Chaos aus.
 
  +
*[[Janet McTeer]] als [[Mary McCarty]]
Black Widow muss ihren guten, aber unter Lokis Einfluss stehenden Freund Hawkeye außer Gefecht setzen und kann ich dabei glücklicherweise von der Gedankenkontrolle befreien. Thor und der Hulk gehen im Gefecht über Bord. Captain America und Iron Man versuchen verzweifelt den Helicarrier in der Luft zu halten, doch das größte Drama spielt sich vor Lokis Zelle ab, denn der ist entkommen und fügt dem, von allen sehr geschätzten, Phil Coulson eine tödliche Wunde zu.
 
  +
*[[Julia Jentsch]] als [[Lotte Köhler]]
 
  +
*[[Ulrich Noethen]] als [[Hans Jonas]]
Als der Kampf vorbei ist, scheint die Lage aussichtslos. Die Helden sind getrennt, Loki ist mit dem Tesserakt entkommen und niemand weiß, wie es eigentlich weiter gehen soll. Schließlich gelingt es Nick Fury aber, alle noch ein letztes Mal zu motivieren und zur Zusammenarbeit zu bewegen. Tony Stark und Captain America haben die gemeinsame Eingebung, dass Loki sein Portal wahrscheinlich über den [[Stark Tower]] öffnen will, weil dieses Gebäude eine besonders geeignete Energieversorgung dafür hat. Sie kommen zu spät um die Öffnung des Portals zu verhindern und die Armee der außerirdischen [[Chitaruri]], die bei der Eroberung der Erde von Loki angeführt werden soll, ist bereits durchgebrochen.
 
  +
*[[Michael Degen]] als [[Kurt Blumenfeld]]
Die Avengers setzen alles daran, die Gegner zurückzuschlagen und als unerwartet sogar Bruce Banner als einigermaßen kontrollierter Hulk wieder auftaucht und ihnen zur Seite steht, scheint es plötzlich tatsächlich wieder Aussicht auf Erfolg zu geben. Nach einer epischen Schlacht, kann das Portal schließlich geschlossen werden und Loki in Gewahrsam genommen werden.
 
  +
*[[Victoria Trauttmansdorff]] als [[Charlotte Beradt]]
 
  +
*[[Klaus Pohl]] als [[Martin Heidegger]]
Das Ziel ist erreicht und alle Avengers gehen wieder ihre eigenen Wege, mit dem Versprechen, sich wieder zusammen zu schließen, sollte neue Gefahr drohen.FSK 12
 
  +
*[[Nicholas Woodeson]] als [[William Shawn]]
 
  +
<br style="clear:both;" />
==Rezeption==
 
 
== Videos ==
 
 
[[Datei:Hannah Arendt - Trailer (Deutsch German) HD|full|center|500 px]]
Der Film bekam weltweit überwiegend gute Kritiken. Bei [http://rottentomatoes.com rottentomatoes] erreichte er 94%, auf [http://imdb.com imdb] hat er derzeit ein Rating von 8.7.
 
 
An den Kinokassen feierte der Film von Anfang an überwältigende Erfolge. In den USA spiele er am Startwochenende 207,4 Mio. US$ ein, mehr als je ein anderer Film zuvor. Nach nur 19 Tagen überschritt er weltweit die 1-Milliarde-Marke und ist somit die erfolgreichste Comic-Verfilmung aller Zeiten.
 
 
==Trivia==
 
*Ursprünglich war [[Edward Norton]] wieder für die Rolle von [[Hulk]] vorgesehen, doch die Verhandlungen mit den Marvel-Studios scheiterten.
 
*[[Lou Ferrigno]] spricht Hulk. Er verkörperte das grüne Monster vorher bereits in der TV-Serie von 1978.
 
*Nachdem Loki im Film in den Helicarrier gebracht wurde, trägt [[Tony Stark]] ein "Black Sabbath"-Shirt. Die Band ist unter anderem bekannt für ihren Song "Iron Man".
 
*Aufgrund juristischer Regelungen konnten einige Figuren, die eigentlich zu den Avengers gehören, im Film nicht auftauchen, unter anderem "The Scarlet Witch", "Quicksilver", [[Doctor Doom]] und [[Green Goblin]]. Die X-Men- und Fantastic Four-Charaktere gehören den Fox-Studios, während die Rechte der Figuren von Spider-Man an Sony gingen.
 
*Die Szenen, die in Deutschland spielen sollen, wurden aus Kostengründen in Cleveland gedreht. Einige Sehenswürdigkeiten von dort sind auch im Film zu sehen, unter anderem: Tower City, das Renaissance Building und das Soldiers & Sailors Monument.
 
 
==Videos==
 
===Trailer===
 
[[Datei:The Avengers - Trailer|center|450 px]]
 
===Alternative Eröffnungssequenz===
 
[[Datei:The Avengers - Alternative Eröffnungssequenz|center|450 px]]
 
[[Kategorie:2012 Film]]
 

Version vom 29. Januar 2013, 15:28 Uhr

Hannah Arendt - Ihr Denken veränderte die Welt ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 2012. Er hatte am 11. September 2012 beim 37. Toronto International FFilm Festival seine Premiere und kam am 10. Januar 2013 in die deutschen Kinos.

Handlung

Hannah Arendt (Barbara Sukowa) wird 1961 von dem Magazin The New Yorker beauftragt, in Jerusalem über den Gerichtsprozess über den Nazi-Verbrecher Adolf Eichmann zu berichten. Ihre Vorstellung auf ein Monster in Menschengestalt zu treffen wird jedoch enttäuscht, als sie Eichmann das erste Mal sieht: Die personifizierte Mittelmäßigkeit. Zurück in New York beschäftigt sie dieser Widerspruch sehr und sie stürzt sich in ihre Recherchen. Als am Februar 1963 ihre Artikelserie erscheint, schockiert sie mit dem Titel "Banalität des Bösen" die ganze Welt.

Besetzung

  • Barbara Sukowa als Hannah Arendt (Figur)
  • Axel Milberg als Heinrich Blücher
  • Janet McTeer als Mary McCarty
  • Julia Jentsch als Lotte Köhler
  • Ulrich Noethen als Hans Jonas
  • Michael Degen als Kurt Blumenfeld
  • Victoria Trauttmansdorff als Charlotte Beradt
  • Klaus Pohl als Martin Heidegger
  • Nicholas Woodeson als William Shawn


Videos