Fandom


Interstellar ist ein US-amerikanisch-britischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2014. Der Film wurde von Christopher Nolan inszeniert, und in Zusammenarbeit mit Jonathan Nolan geschrieben. Als Produzenten fungierten Emma Thomas, Chrostopher Nolan und Lydia Obst. In den Hauptrollen sind Matthew McConaughey, Anne Hathaway, Jessica Chestain und Michael Caine zu sehen. Weitere Rollen wurden von John Lithgow, Topher Grace, Wes Bentley und Casey Affleck übernommen. Der Film startete am 6. November 2014 in den deutschen Kinos.

Handlung

Die irdische Biosphäre ist durch den Klimawandel so stark geschädigt, dass die Zukunft der gesamten Menschheit in der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts unmittelbar bedroht ist. Die Menschheit ist stark geschrumpft und konzentriert sich auf die Produktion von Nahrungsmitteln, was immer schwieriger geworden ist. Nachdem Kartoffeln und Weizen kaputt gingen, wurde Mais zum Hauptnahrungsmittel. In den ländlichen Gebieten der USA treten extreme Staubstürme auf.

Der ehemalige NASA-Astronaut Cooper bewirtschaftet nach dem Ende des Raumfahrtprogramms eine Farm. Seine zehnjährige Tochter Murphy glaubt, in ihrem Zimmer Botschaften von einem „Geist“ zu empfangen: durch Spuren im Staub, die Cooper als binären Code interpretiert und durch unterschiedlich breite Lücken im Bücherregal, die vom "Geist" heraustoßene Bücher hinterlassen haben und die Murphy als Morsezeichen interpretiert. Eine der Botschaften (in Morsecode) lautet „s-t-a-y“ („bleib“), eine weitere Botschaft enthält die Koordinaten des geheimen NASA-Standorts. Dort angelangt, wird Cooper von Professor Brand, dem Leiter der NASA, überredet, eine weitere Mission durch das Wurmloch an Bord des NASA-Raumschiffs „Endurance“ zu leiten. Die neue Mission soll den Signalen von Miller, Mann und Edmunds nachgehen und Gewissheit darüber bringen, ob einer oder mehrere der entdeckten Planeten tatsächlich für die menschliche Besiedlung geeignet sind.

Die NASA operiert heimlich im Untergrund, da großtechnische Aktivitäten wie die Raumfahrt als schädlich und zu teuer angesehen werden und verboten sind. 50 Jahre vor dem Einsetzen der Filmhandlung wurde in der Nähe des Planeten Saturn ein Wurmloch entdeckt, das in eine andere Galaxie führt. Mehrere bemannte Missionen wurden im Rahmen eines Programms namens „Lazarus“ durch das Wurmloch geschickt, mit dem Ziel, bewohnbare Planeten zu finden, auf denen Menschen angesiedelt werden können. Aus dem Wurmloch wurden rudimentäre Signale von den Astronauten des Lazarus-Programms Miller, Mann und Edmunds empfangen, die darauf hindeuten, dass diese bewohnbare Planeten gefunden haben könnten. Die drei Planeten befinden sich im selben Planetensystem.

Professor Brand arbeitet seit Jahrzehnten an einer Theorie, mit der Relativität und Quantenmechanik vereint werden sollen. Dies würde es ermöglichen, die Gravitation zu manipulieren und so eine große Zahl von Menschen zu dem Wurmloch zu transportieren, um sie auf einen neuen Planeten zu verbringen. Dies ist der von Professor Brand erdachte "Plan A" zur Rettung der Menschheit. Allerdings konnte Brand nach eigener Aussage die Theorie bislang nicht vollenden. Falls dies nicht gelingt, tritt "Plan B" in Kraft, der lediglich vorsieht, tiefgefrorene befruchtete menschliche Eizellen zu einem neuen Planeten zu bringen und dort eine neue Population von Menschen heranzuziehen. Diese Eizellen werden von der Endurance mitgeführt.

Cooper tritt die Mission unter der Voraussetzung an, dass Brand seine Theorie vollenden kann und "Plan A" in die Tat umgesetzt wird, so dass seine Familie gerettet werden kann. Seine Tochter Murphy will nicht, dass er weggeht. Sie weigert sich, sich von ihrem Vater zu verabschieden und sendet ihm, anders als sein Sohn Tom, zunächst auch keine Videobotschaften durch das Wurmloch. Cooper wird auf der Mission von Brands Tochter Amelia, den Wissenschaftlern Rommily und Doyle sowie dem von einer KI gesteuerten Roboter TARS begleitet.

Der zuerst angesteuerte, von Miller entdeckte Planet befindet sich in der Nähe des Schwarzen Lochs „Gargantua“. Wegen der gravitationsbedingten Zeitdilatation entspricht eine Stunde auf dem Planeten sieben Jahren außerhalb des unmittelbaren Einflussbereichs des Schwarzen Lochs. Cooper, Amelia und Doyle begeben sich mit einem Shuttle auf den Planeten, während Rommily im Schiff zurückbleibt. Auf dem Planeten, der sich als unbewohnbar erweist, finden sie lediglich die Trümmer von Millers Raumschiff. Doyle kommt auf dem Planeten ums Leben. Als Cooper und Amelia zum Schiff zurückkehren, sind dort 23 Jahre vergangen.

Murphy, die inzwischen so alt ist wie ihr Vater bei seinem Aufbruch zum Wurmloch war, arbeitet seit langem mit Professor Brand zusammen. Auf dem Totenbett gesteht ihr Brand, dass er seine Theorie bereits vor Jahrzehnten vollendet hat. Er hat die Lösung geheim gehalten, weil er Plan A von Vornherein für unrealistisch gehalten und dem Überleben der Menschheit als Spezies durch Plan B Vorrang eingeräumt hat. Cooper war also getäuscht worden und hat seine Mission unter einer falschen Voraussetzung angetreten. Durch eine Videobotschaft von Murphy durch das Wurmloch erfahren Cooper und Amelia von der Täuschung.

Der nächste von der "Endurance" angesteuerte Planet, der von dem Astronauten Mann entdeckt wurde, ist laut den von Mann gesendeten Daten für eine Besiedlung geeignet, erweist sich dann jedoch als ebenfalls unbewohnbare Eiswüste. Mann, der im Kälteschlaf überlebt hat und von Cooper aufgeweckt wird, hatte falsche Daten gesendet, um eine weitere Mission anzulocken und gerettet zu werden. Mann versucht nach seinem Geständnis Cooper zu töten, was aber misslingt. Doch Rommily wird durch Manns Verschulden getötet, Mann flieht mit einem Shuttle zur "Endurance", die sich im Orbit um den Planeten befindet, kommt jedoch bei dem Versuch, manuell anzudocken, ums Leben. Durch das fehlgeschlagene Andockmanöver wird das Schiff stark beschädigt. Cooper und Amelia gelingt es jedoch, mit ihrem Shuttle anzudocken und das Schiff unter Kontrolle zu bringen.

Cooper und Amelia beschließen nun, den von dem Astronauten Edmunds entdeckten Planeten anzusteuern. Da nur wenig Treibstoff verblieben ist, kann der Planet nur mittels eines Swing-by-Manövers um Gargantua erreicht werden. Um die erforderliche Geschwindigkeit zu erreichen, müssen während des Swing-by außerdem zwei Shuttles abgestoßen werden. An Bord dieser Shuttles befinden sich jeweils der Roboter TARS und Cooper. Amelia erreicht mit der "Endurance" Edmunds' Planet, der sich endlich als bewohnbar erweist. Edmunds ist bereits vor ihrer Ankunft verstorben. Cooper und TARS dringen mit ihren Shuttles in den Ereignishorizont von Gargantua ein. Statt durch die Gezeitenkraft des Schwarzen Lochs zerrissen zu werden, finden sie sich in einem riesigen Tesserakt wieder, in dem Coopers Tochter Murphy und ihr Zimmer im Farmhaus unendlich gespiegelt sind. Cooper gelangt zu der Erkenntnis, dass der Tesserakt und das Wurmloch nicht von Außerirdischen geschaffen wurden, sondern von Menschen der Zukunft, die in der Lage sind, durch Gravitation die Zeit nach Belieben zu manipulieren und sich in dieser auch rückwärts zu bewegen.

Cooper hat keine Möglichkeit, direkt mit seiner Tochter zu kommunizieren, eine Kommunikation in eine Richtung ist jedoch indirekt möglich. Es stellt sich heraus, dass Murphys „Geist“ kein anderer ist als Cooper selbst, der durch das Schwarze Loch vorübergehend in seine eigene Vergangenheit zurückgekehrt ist. Cooper übermittelt die Botschaften, welche die zehnjährige Murphy empfangen hat. Es wird nun deutlich, dass der Cooper der Vergangenheit durch die Botschaft "stay" zum Bleiben bewegt werden soll, da er nunmehr weiß, dass er von Brand getäuscht worden ist und er annehmen muss, dass seine Familie nicht gerettet werden kann und dass er diese nicht wiedersehen wird. Der erwachsenen Murphy übermittelt er über den Sekundenzeiger einer Uhr, die er seiner Tochter vor seinem Weggang geschenkt hatte, im Morse-Alphabet die für die Vereinheitlichung von Relativität und Quantenphysik notwendigen Daten, die durch Messungen im Innern des Schwarzen Lochs gewonnen werden konnten und die Murphy in die Lage versetzen, das Problem zu lösen. Nachdem er die Botschaften übermittelt hat, verschwindet der Tesserakt.

Cooper kommt in einem Krankenbett zu sich. Er erfährt, dass er sich auf einer riesigen Raumstation in der Nähe des Saturn befindet. Seit seinem Aufbruch zum Wurmloch sind im Sonnensystem ca. 80 Jahre vergangen, wobei Cooper selbst kaum gealtert ist. Dank der Vereinheitlichung von Relativität und Quantenphysik ist es nunmehr möglich, die Gravitation zu manipulieren und die Menschen können die Erde verlassen. Murphy befindet sich auf der Station, die nach ihr benannt ist. Sie ist 90 Jahre alt und liegt auf dem Sterbebett, umgeben von ihren Nachkommen. Cooper erhält die Gelegenheit, sich von ihr zu verabschieden.

Schließlich stiehlt Cooper ein Raumschiff und fliegt zu Edmunds' Planet, wo sich Amelia Brand befindet. Sie hat Edmunds begraben und eine Unterkunft errichtet. Der Planet weist im Gegensatz zu dem von Miller oder Mann günstige Bedingungen auf und erlaubt es wahrscheinlich, als neue Heimstätte der Menschheit zu dienen.

Besetzung

Rolle Darsteller Synchronsprecher
Joseph Cooper Matthew McConaughey Benjamin Völz
Dr. Amelia Brand Anne Hathaway Marie Bierstedt
Murph Cooper Mackenzie Foy Léa Mariage
Jessica Chastain Manja Doering
Ellen Burstyn Kornelia Boye
Professor Brand Michael Caine Jürgen Thormann
Dr. Mann Matt Damon Simon Jäger
Tom Cooper Timothée Chalamet Marco Eßer
Casey Affleck Tim Sander
Donald John Lithgow Jürgen Kluckert
Romilly David Gyasi Dennis Schmidt-Foß
Doyle Wes Bentley Robin Kahnmeyer
Getty Topher Grace Timmo Niesner
Williams William Devane Reinhard Kuhnert
TARS  Bill Irwin Frank Röth
CASE Josh Stewart Torsten Sense
Administrator Elyes Gabel Marcel Collé
Lois Cooper Leah Cairns Natascha Geisler
Boots Francis X. McCarthy Roland Hemmo
Ms. Hanley Collette Wolfe Victoria Sturm
Schuldirektor David Oyelowo Wolfgang Wagner
Lehrerin Ms. Hanley Collette Wolfe Viktoria Sturm


Bilder

Setfotos

Bilder



Poster

Produktion

Dreharbeiten

Die Dreharbeiten zum Film begannen am 13. August 2013 in Alberta, Kanada.Da Wally Pfister, Nolans üblicher Kameramann, der bisher bei jedem seiner Filme die Kamera führte, selbst mit der Regie für Transcendence beschäftigt war, wurde stattdessen Hoyte van Hoytema engagiert. Für den Dreh wurden 35mm-Kameras und 65mm-IMAX-Kameras benutzt, letztere wurden für manche Szenen an der Spitze eines Learjets befestigt. Im Dezember 2013 wurden die Dreharbeiten beendet.

Soundtrack

Der Soundtrack wurde, wie bei fast jedem Film von Christopher Nolan, von Hans Zimmer komponiert.
Interstellar soundtrack album cover
  1. Dreaming of the Crash
  2. Cornfield Chase
  3. Dust
  4. Day One
  5. Stay
  6. Message from Home
  7. The Wormhole
  8. Mountains
  9. Afraid of Time
  10. A Place Among the Stars
  11. Running Out
  12. I'm Going Home
  13. Coward
  14. Detach
  15. S.T.A.Y.
  16. Where We're Going

Deluxe Version

17.  First Step                                                                                                                                                                                                                                                                                          

18.  Flying Drone

19. Atmospheric Antry

20. No Need to Come Back 

21. Imperfect Lock

22. No Time for Caution

23. What Happens Now?

24. Do Not Go Gentle Into That Good Night

  

Trailer

Quellen

Handlung: http://de.wikipedia.org/wiki/Interstellar

Bilder: http://www.imdb.com/title/tt0816692/mediaindex?ref_=tt_pv_mi_sm

Regiearbeit
Filme Following (1998) | Memento (2000) | Insomnia – Schlaflos (2002) | Batman Begins (2005) | Prestige - Die Meister der Magie (2006) | The Dark Knight (2008)| Inception (2010)| The Dark Knight Rises (2012)| Interstellar (2014)| Dunkirk (2017)| Tenet (2020)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.