Fandom


Hooligans ist ein US-amerikanischer Film von der Regisseurin Lexi Alexander aus dem Jahr 2005. Er handelt von Hooligans in England. Die Hauptrolle spielt Elijah Wood als Matt Buckner.

Handlung

Kurz vor dem Abschluss in Journalismus fliegt der Havard-Student Matt Buckner (Elijah Wood) von der Eliteuniversität. Aufgrund von Lethargie und innerlicher Resignation hat er seinen reichen Mitbewohner gedeckt und behauptet, die Drogen gehörtem nicht dem Zimmerkumpanen, sondern ihm. Frustriert reist Matt zum Ausspannen nach London, um seine Schwester Shannon (Claire Forlani) zu besuchen. Durch Pete (Charlie Hunnam), den Bruder von Shannons Mann Steve (Marc Warren), bekommt Matt eher durch Zufall Zugang zur Londoner Hooligan-Szene. Der Amerikaner kann sich den archaischen Reizen dieser geheimen Welt nicht entziehen. Innerhalb der Green Street Elite, der Hooligan-Organisation von West Ham United, steigt Matt bald durch seinen Mut zum festen Mitglied auf. Als aber bekannt wird, dass der Yank Journalismus studiert hat, ist sein Leben plötzlich in Gefahr...

Cast

Verschiedenes

  • Für die deutsche Regisseurin Lexi Alexander basiert Hooligans auf eigenen Erfahrungen, die sie durch ihren Bruder sammeln konnte. Gemeinsam mit einem ehemaligen Hooligan schrieb sie auch das Drehbuch und produzierte bei ihrem Filmdebüt mit.
  • Obwohl der Film keine wahre Geschichte erzählt, gibt es sehr starke Parallelen zu den Hooligangruppen Inter City Firm (ICF),West Ham, und Bushwhackers, Millwall.
  • Der englische Film The Football Factory behandelt ein ähnliches Thema.
  • Das Spiel, welches die Protagonisten besuchen, ist nicht, wie im Film beschrieben, West Ham gegen Birmingham, sondern das Spiel West Ham gegen FC Gillingham. Dieses fand statt am 27. März 2004 und endete 2:1 für West Ham United. Birmingham spielte während der Saison 2003/2004 in der Premier League, während West Ham lediglich in der Football League First Division, der zweithöchsten Spielklasse in England, spielte.

Trailer

Hooligans Deutscher Trailer

Hooligans Deutscher Trailer

Quellen:

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.