Fandom


Die zwei Gesichter des Januars ist ein amerikanischer Thriller und die Adaption des Romans "Unfall auf Kreta" (später unter "Die zwei Gesichter des Januars" veröffentlicht) von Patricia Highsmith aus dem Jahr 1964. Die Hauptrollen spielen Viggo Mortensen, Kirsten Dunst und Oscar Isaac. Der Film feierte seine Premiere im Februar 2014 in einem Special auf der Berlinale (Internationale Filmfestspiele Berlin).

Handlung

Das amerikanische Ehepaar Chester und Colette MacFarland touren 1962 durch Griechenland. Bei einem Besuch der Akropolis in Athen treffen sie auf den Fremdenführer Rydal. Die MacFarlands laden Rydal zu einem Abendessen ein, und Rydal, fasziniert von dem Wohlstand des Paares und der Schönheit Colette's, akzeptiert er die Einladung.

Colette mag Rydal, doch Chester erkennt in ihm einen Betrüger wie er selber einer ist. Nach dem Abendessen trennen sie sich, Rydal folgt ihnen aber in deren Hotel, um Colette ihr Armband zurückzugeben, dass sie im gemeinsam geteilten Taxi hat liegen lassen. Inzwischen wartet ein Privatdetektiv, der von den Opfern von Chesters Anlageschwindel angeheuert wurde, in MacFarlands' Hotelzimmer und drängt Chester, das Geld zurückzugeben. Der Detektiv zieht eine Pistole, Chester bringt ihn aber nach einem Kampf um. Während er versucht, die Leiche in dessen Hotelzimmer zu bringen, trifft er Rydal im Korridor. Chester bittet Rydal um Hilfe.

Rydal nimmt die beiden daraufhin zu einem Freund, der ihnen neue Pässe besorgt. Er schlägt vor, auf Kreta auf die Dokumente zu warten. Dort können sie in Heraklion jedoch ohne ihre Pässe in keinem Hotel einchecken. Sie verbringen den Abend in einem Restaurant, wo sich Chester betrinkt, während er Rydal und Colette auf der Tanzfläche beobachtet. Die Nacht schlafen sie auf dem Kai. Am nächsten Morgen nehmen sie den Bus nach Hania, wo Colette Rydal in seinem Hotelzimmer besucht, während ihr Mann schläft. Ob Colette und Rydal Sex miteinander haben, ist unklar. Auf dem Weg zurück nach Iraklion, glaubt Colette, dass sie jemand erkannt hat, nachdem die Zeitungen Bilder von ihnen gedruckt hatten. Sie rennt von der Bushaltestelle weg. Chester und Rydal folgen ihr bis zu den Ruinen von Knossos.

Als es zu regnen anfängt, suchen sie Schutz, Chester lockt Rydal in ein unterirdisches Labyrinth und setzt ihn außer Gefecht. Colette fragt ihn, was mit Rydal passiert sein. Als sie und Chester einen Kampf beginnen und er sie über die Treppen des Labyrinthes schubst, stürzt Chester sie versehentlich die Treppe runter, und stirbt dabei. Rydal kommt am nächsten Morgen zu sich, nachdem eine Gruppe Studenten mit einem Leiter an ihm vorbeizieht. Chester ist nach Heraklion gegangen, um die Pässe zu holen und um Rydal's Freund 2,500$ zu zahlen. Rydal kommt in Knossos an und kann Chester aufspüren. Die zwei realisieren, dass sie nach dem Tod des Detektivs, dem Erwerb der falschen Pässe und Colette's Tod aneinander gebunden sind. Falls einer verhaftet wird, wird der andere damit verwickelt.

Sie gehen zum Flughafen von Heraklion, wo Chester vorgibt, beiden Tickets nach Frankfurt zu kaufen. Er meint, er gehe auf einen Drink zu gehen, steigt aber in ein Flugzeug nach Istanbul, und lässt Rydal mit den Koffern und den Dokumenten zurück, die ihn mit Colette in Verbindung bringen. Rydal nimmt an, dass Chester ihn wahrscheinlich der Polizei anonym ausliefert, und flieht vom Flughafen, um somit der Polizei zu entgehen.

Rydal, der den falschen Namen auf Chester's neuem Pass kennt, findet ihn in Istanbul. Dort verabredet er sich mit Chester auf dem großen Bazar, wo er damit rechnet, für sein Schweigen bezahlt zu werden. Tatsächlich wurde Rydal vorher in Polizeigewahrsam genommen. Die Behörden verlangen von ihm, dass er ein Geständnis von Chester entlockt. Bei ihrer Verabredung horcht Chester bei Rydal's intensiver Befragung auf. Er flieht und eine Jagd durch das Dunkle folgt, bei der Chester und Rydal vor der Polizei fliehen. Ein Polizist schießt auf Chester, der, während er im Sterben liegt, die beiden Morde zugibt und Rydal somit entlastet. Rydal ist frei und besucht Chester's Begräbnis.

Besetzung

Rolle Schauspieler Synchronsprecher
Chester MacFarland Viggo Mortensen
Colette MacFarland Kirsten Dunst
Rydal Oscar Isaac
Lauren Daisy Bevan
Paul Vittorio David Warshofsky
Yahya Yigit Ozsener

Produktion

Regisseur Amini entwickelte das Projekt zusammen mit Produzent Tom Sternberg, und der Film wurde von StudioCanal und Working Title vertrieben. Amini sagte einst, er wolle den Roman seit 15 Jahren adaptieren.

Die Dreharbeiten begannen im August 2012. Gefilmt wurde auf Kreta und in Athen in Griechenland, Istanbul in der Türkei, und in den Ealing Studios in London.

Trailer

Die zwei Gesichter des Januars - Trailer

Die zwei Gesichter des Januars - Trailer

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.