Moviepedia Wiki
Advertisement

Codename U.N.C.L.E. ist eine US-amerikanische Actionkomödie. Der Film basiert auf der gleichnamigen TV-Serie, die in Deutschland unter Solo für O.N.C.E.L. vertrieben wurde, in den USA von 1964 bis 1968 ausgestrahlt wurde und von Ian Fleming, Norman Felton und Sam Rolfe entwickelt wurde. Die Hauptrollen spielen Henry Cavill, Armie Hammer, Alicia Vikander, Elizabeth Debicki, des Weiteren sind Jared Harris und Hugh Grant zu sehen.

Handlung

Im Jahr 1963 extrahiert der ehemalige professionelle Dieb und nun CIA-Agent Napoleon Solo Gaby Teller, Tochter von Dr. Udo Teller, einem angeblichen Nazi-Wissenschaftler aus Ost-Berlin und nun Kollaborateur der Vereinigten Staaten am Ende des Zweiten Weltkrieges, der dabei nur knapp dem KGB-Agenten Illya Kuryakin entkommt. Er berichtet später seinem Vorgesetzten, Saunders, der eröffnet, dass Gabys Onkel Rudy in einer Reederei arbeitet, die sich im Besitz von Alexander und Victoria Vinciguerra befindet, einem wohlhabendem mit Nazis sympathisierenden Ehepaar, die beabsichtigen, Teller zu zwingen, ihnen eine eigene Atomwaffe zu bauen. widerstrebend arbeiten CIA und KGB zusammen, sodass Solo und Kuryakin die Vinciguerras aufhalten sollen. Doch beiden Männern wird jeweils heimlich aufgetragen, Udo Tellers Forschung für ihre jeweiligen Regierungen zu stehlen.

Das Trio reist nach Rom, wo sich Gaby und Kuryakin nur sehr ungern als Paar vorstellen, während Solo vorgibt, ein Antiquitätenhändler zu sein. Solo entdeckt, dass sie von zwei professionellen überwacht werden und weist Kuryakin an, sich nicht zu verteidigen, um ihre Tarnung zu bewahren. Trotz ihrer Feindseligkeiten gegeneinander, beherzigt Kuryakin seinen Rat und reagiert nicht, auch wenn die Uhr seines Vater gestohlen wird. Später bei einem von den Vinciguerras veranstalteten Autorennens, flirten Solo und Gaby mit Victoria und Alexander, um an Informationen über Teller heranzukommen. Inzwischen erwirbt Kuryakin Beweise, das die Vinciguerras kürzlich Strahlung ausgesetzt waren, was darauf hinweist, dass sich ihre Waffe vor der Fertigstellung befindet.

Solo und Kuryakin brechen mit vereinten Kräften in den Frachthafen der Vinciguerras ein, in dem sie Spuren von Uran zu finden. Nachdem versehentlich der Alarm ausgelöst wird, wollen sie über den Wasserweg entkommen, der aber blockiert wird. Während des sich anschließenden Handgemenges mit den Wachen ertrinkt Kuryakin fast in den Gewässern. Solo aber entkommt und rettet Kuryakin. Die inzwischen misstrauische Victoria geht mit ihren Schergen zu deren Hotel. Solo und Kuryakin schaffen es noch rechtzeitig, vor Victorias Ankunft in ihre Hotelzimmer zu gelangen und Victoria und Solo verbringen die Nacht zusammen. Am folgenden Tag trifft sich Gaby mit Rudi und Alexander, um über einen Job zu diskutieren und verrät dabei unerwartet Kuryakin und Solo, wobei Kuryakin noch entkommen kann, während Solo unter Drogen gesetzt und von Victoria gefangen genommen und zu einem nahe gelegenen Lager gebracht wird, wo er in einem elektrischen Stuhl von Rudi gefoltert wird, der sich als berüchtigter Nazi-Folterer enthüllt.

Solo wird von Kuryakin gerettet, der Rudi in den elektrischen Stuhl setzt, um ihn in einschüchtern und zu reden. Rudi zeigt, dass die Waffe in einer Inselfestung versteckt ist, wo Gaby mit ihrem Vater wieder vereint ist. Solo und Kuryakin beraten über die weitere Vorgehensweise, dabei verbrennt Rudi unbeabsichtigt lebendig aufgrund einer Fehlfunktion des elektrischen Stuhls. Zum Gabys Schutz gibt Dr. Teller vor, die Arbeiten an der Waffe wieder aufzunehmen. Gaby möchte versuchen, ihrem Vater zu helfen, um zu entkommen und den Gefechtskopf zu sabotieren. Victoria durchschaut diese Täuschung. Alexander sperrt Gaby als zusätzlichen Anreiz für Dr. Teller ein. Teller beendet schnell die letzten Arbeiten an der Bombe, wird dann aber Victoria erschossen.

Inzwischen werden Solo und Kuryakin von Alexander Waverly kontaktiert, einem hochrangigen MI6-Mitarbeiter, der erklärt, dass Gaby eine Undercover-Agentin unter seinem Dienst ist. Er und sein Spezialkommando helfen Solo und Kuryakin in das Gelände der Vinciguerras zu infiltrieren. Alexander Vinciguerra versucht mit Gaby und der Waffe zu entkommen, wird aber abgefangen und dabei von dem Duo getötet. Solo findet heimlich die Forschung von Teller und merkt, dass der Gefechtskopf, den Vinciguerra mit sich nahm, der nicht-nuklearen Zweitflugkörper war, so dass Victoria mit dem realen Gefechtskopf auf einem anderen Boot unentdeckt blieb. Solo ist in der Lage, mit Victoria über Funk in Kontakt zu treten und solange mit ihr zu reden, sodass Waverly sie lokalisieren kann und eine Rakete zu starten, was daraufhin gleichzeitig die Atomwaffe und das Boot zu zerstören, wobei Victoria getötet wirt.

Danach stellt Kuryakin Solo in seinem Hotelzimmer zur Rede, in der Absicht, ihn zu töten und die Informationen für die Sowjetunion zu stehlen, ändert aber seine Meinung, als Solo ihm die gestohlene Uhr seines Vaters gestohlene Uhr präsentiert. Die beiden nehmen stattdessen einen Drink auf der Terrasse zu sich und zerstören die Informationen, damit es in ihren Ländern nicht zu einem Rüstungswettlauf kommen. Sie schließen sich mit Gaby und Waverly zusammen, dem das Trio zu einer neuen internationalen Organisation unter seinem Kommando neu zugewiesen wurde. Er kündigt eine neue Mission nach Istanbul unter ihrem neuen Codenamen an: U.N.C.L.E.

Besetzung

Rolle Schauspieler Synchronsprecher
Napoleon Solo Henry Cavill Nicolas Böll
IllyaIllya Kuryakin Armie Hammer Sascha Rotermund
Gaby Teller Alicia Vikander Yvonne Greitzke
Victoria Vinciguerra Elizabeth Debicki Katrin Fröhlich
Alexander Vinciguerra Luca Calvani Claudio Maniscalco
Onkel Rudi Sylvester Groth Sylvester Groth
Alexander Waverly Hugh Grant Patrick Winczewski
Adrian Saunders Jared Harris Lutz Schnell
Udo Teller Christian Berkel Christian Berkel
Oleg Misha Kuznetsov Waléra Kanischtscheff
Empfangsmitarbeiterin Marianna Di Martino Anne Düe
Schiffskapitän Andrea Cagliesi Johannes Berenz
Tellers Assistent Julian Michael Deuster Tobias Meister

Produktion

Entwcklung

Produzent John Davis sicherte sich die Filmrechte an der TV-Serie der 1960er Jahre im Jahr 1993 und arbeitete dabei einen Handel mit Warner Bros. und Serienproduzent Norman Felton aus. Davis gab an, dass er 12 oder 14 verschiedene Drehbücher im Laufe von 20 Jahren in Auftrag gab, unter anderem an die Autoren Jim Thomas und John Thomas, John Requa, Glenn Ficarra und Scott Z. Burns. Quentin Tarantino wurde kurz nach dem Erfolg von Pulp Fiction daran gebunden, entschied sich aber, stattdessen Jackie Brown zu drehen.

Codename U.N.C.L.E. quälte sich mit den Regisseuren Matthew Vaughn und David Dobkin weiter durch die Entwicklungshölle. Steven Soderbergh wurde beauftragt, das Drehbuch von Scott Z. Burns zu verfilmen, Produktionsbeginn war für März 2012 geplant. Die Führungskräfte von Warner Bros. wollte das Budget unterhalb von 60 Millionen Dollar zu halten, aber Soderbergh fühlte, dass dieser Betrag nicht ausreicht, um die 1960er-Ära-Sets, Requisiten und internationalen Einstellungen zu finanzieren, welche für den Film erforderlich wären. Emily Blunt wurde fast für die weibliche Hauptrolle besetzt, aber Soderbergh ging in November 2011.

Guy Ritchie unterzeichnet im März 2013. Am 31. Juli 2013 wurde bekannt, dass Ritchie im September 2013 in London und Italien zu filmen beginne. Das endgültige Produktionsbudget betrug ca. 75 Millionen Dollar.

Casting

Im November 2010 zeigte George Clooney Interesse an dem Film und war in Gesprächen für die Hauptrolle von Napoleon Solo im Gespräch, aber er verließ das Projekt im September 2011 wegen einer wiederkehrenden Rückenverletzung. Nach Clooneys Weggang wurden folgende Schauspieler in Betracht gezogen: einschließlich Joseph Gordon-Levitt, Ryan Gosling, Channing Tatum, Alexander Skarsgård, Ewan McGregor, Robert Pattinson, Matt Damon, Christian Bale, Michael Fassbender, Bradley Cooper, Leonardo DiCaprio, Joel Kinnaman, Russell Crowe, Chris Pine, Ryan Reynolds und Jon Hamm.[1] Am 18. März 2013 war Tom Cruise im Gespräch, die Hauptrolle in dem Film zu übernehmen.[2] Armie Hammer wurde in der zweiten Hauptrolle als Illya Kuryakin am 24. April 2013, mit Cruise als Solo besetzt.[3] Die schwedische Schauspielerin Alicia Vikander stieß am 8. Mai 2013 für die weibliche Hauptrolle zum Film hinzu.[4] Am 23. Mai 2013 Cruise fiel aufgrund seiner Verpflichtung zu Mission: Impossible - Rogue Nation aus.[5] Der britische Schauspieler Henry Cavill ersetzt Cruise.[6] Elizabeth Debicki kam für die Rolle der femme fatale am 31. Juli 2013 hinzu; Rose Byrne und Charlize Theron waren ebenfalls für diese Rolle im Gespräch.[7] Am 8. August 2013 wurde Hugh Grant als Alexander Waverly besetzt.[8]

Dreharbeiten

Die Dreharbeiten begannen am 9. September 2013.[9] Im Oktober 2013 wurde an der Old Royal Naval College in Greenwich, der Royal Victoria Dock, London und dem Goodwood Motor Racing Circuit in West Sussex, Großbritannien gedreht.

Gedreht wurde auch an verschiedenen Orten in Italien, einschließlich dem Golf von Neapel und der einst antiken Siedlung Baiae.[10]

Poster

Trailer

Einzelnachweise

Advertisement